Wie Email-Marketing für Berater die besten Neukunden bringt

Von
Lerne, wie Du mit überschaubarem Budget Dein Online-Business aufbaust und Kunden gewinnst...

Die Email gehört zu den ältesten Formen der Online-Kommunikation. Deshalb wird das Email-Marketing im permanent wachsenden Feld der Online-Marketing-Methoden manchmal als etwas angestaubt oder „old school“ wahrgenommen – Zu unrecht!

Sie kennen es wahrscheinlich selbst: Beim Googeln stoßen Sie auf eine geniale Internetseite. Sie bietet genau die Inhalte, die Ihnen weiterhelfen. Sie denken: Perfekt, hier surfe ich jetzt immer hin, wenn ich zu dem jeweiligen Thema Infos benötige. Aber letztlich vergessen Sie nach ein paar Tagen die Web-Adresse, oder der Bookmark geht irgendwo unter.

Das Dumme daran: Ihren Website-Besuchern, also Ihren potenziellen Neukunden, kann es auf Ihrer Website genauso gehen. Mühsam haben Sie für neue Besucher, für Traffic gesorgt, aber die Leute schauen nur vorbei, und kommen einfach nicht wieder.

Die gute Nachricht: Sie können das verhindern. Mit dem Einsatz vonNewsletter- beziehungsweise Email-Marketing. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert und warum Email-Marketing gerade für Sie als Berater enorm wirksam ist.

Der Grundstein Ihrer Email-Marketing Kampagne: die Email-Liste

Bevor Sie mit einer Email-Marketing Kampagne starten können, benötigen Sie Interessenten, an die Sie Ihre Emails als Newsletter versenden. Dafür brauchen Sie eine Email-Liste. Diese Email-Liste enthält eine Adress-Sammlung von Besuchern Ihrer Webseite, die Ihre Inhalte so interessant finden, dass sie Ihren Email-Newsletter abonniert haben.

Bereits hier wird der Nutzen von Email-Marketing speziell für Sie als Berater deutlich: Die Inhalte Ihrer Webseite oder ihres Blogs locken Menschen zu Ihnen, die nach Antworten auf Fragen suchen, die genau Ihrem Beratungsangebot entsprechen.

Mit Email-Marketing machen Sie aus diesem einmaligen Besuch einen dauerhaften Kontakt, anstatt ihn in den Weiten des Internets zu verlieren. Diesen Kontakt können Sie jetzt nutzen, um Ihre Kompetenz mit guten Beiträgen dauerhaft zu zeigen und ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Aus einem Interessent wird auf diesem Wege im Idealfall ein echter Neukunde.

Was Email-Marketing besser als Social Media Marketing macht

Auch in Zeiten von sozialen Netzwerken lohnt sich Email-Marketing. Warum Social Media Marketing das Email Marketing bestenfalls ergänzt, aber nie ersetzen kann, hat vier Hauptgründe:

  1. Die Beschränkung auf Network-Mitglieder
    Nicht jeder nutzt Social Media. Aber jeder, der im Internet unterwegs ist, hat eine Email-Adresse.
  2. Die Erreichbarkeit
    In der Flut eines Social Media Streams geht Ihre Botschaft schnell unter. Ob sie Ihren Interessenten erreicht, bleibt dem Zufall überlassen. Ein Email-Newsletter kommt an. Und mit den meisten Newsletter-Tools können Sie zudem überprüfen, ob Ihre Nachricht geöffnet, gelesen und mit welchen Inhalten interagiert wurde.
  3. Die persönliche Ansprache
    Beiträge in sozialen Netzwerken sind unpersönlich und richten sich immer an Ihre Zielgruppe im Allgemeinen. In einer Email sprechen Sie direkt mit Ihrem Kunden. Sie bauen einen persönlichen, von Vertrauen geprägten Kontakt auf – für Sie als Berater das A und O!
  4. Zeitliche Verfügbarkeit
    Posts in Social Media Kanälen verschwinden in den Streams ebenso schnell wie sie auftauchen. Entweder man liest sie sofort oder gar nicht. Ihre E-Mail liest Ihr Kunde, wenn es für ihn am günstigsten ist. Das heißt: Er schenkt Ihren Informationen seine volle Aufmerksamkeit.

Der ideale Zeitpunkt für Email-Marketing

Es spielt absolut keine Rolle, ob Sie bereits über ein Beratungsangebot verfügen oder sich Ihr Angebot noch in der Entwicklung befindet. Der ideale Zeitpunkt, mit Ihrem persönlichen Email-Marketing zu beginnen, ist jetzt.

Vielleicht betrachtet Ihr zukünftig bester Kunde genau in diesem Augenblick Ihre Webseite. Lassen Sie ihn nicht unverrichteter Dinge gehen. Geben Sie Ihm die Möglichkeit, mit Ihnen dauerhaft in Kontakt zu bleiben, indem Sie ihn zum Eintrag auf Ihrer Email-Liste auffordern.

Ist Ihr neues Produkt oder Ihr Service fertig, können Sie direkt Ihre Interessenten informieren. Während Ihre Konkurrenz vielleicht erst noch in teure und zeitaufwändige Werbemaßnahmen investieren muss, starten Sie Ihr Marketing von Tag 1 an und können direkt die ersten Umsätze einfahren!

So bauen Sie sich als Berater Ihre eigene Email-Liste auf

Machen wir uns nichts vor. In Zeiten von Internetbetrug, Spam-Fluten und Malware gibt niemand mehr leichtfertig seine Kontaktdaten heraus. Damit sich ein Interessent auch tatsächlich in Ihre Email-Liste einträgt, müssen Sie Vorarbeit leisten.

Schaffen Sie Vertrauen

Überzeugen Sie Ihren Kunden mit einer professionellen Webseite. Je seriöser Ihr Erscheinungsbild ist, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Email-Abonnenten gewinnen.

Überzeugen Sie mit guten Inhalten

Geben Sie Ihren Interessenten gute Gründe, sich für Ihre Email-Liste zu registrieren. Überzeugen Sie ihn mit hochwertigen Inhalten. Zeigen Sie ihm, dass Sie Antworten auf seine Fragen, Lösungen für seine Probleme haben, seine Bedürfnisse befriedigen können.

Belohnen Sie Ihre Abonnenten mit einem Geschenk

Was sich im herkömmlichen Business längst gang und gäbe ist, hat sich auch im digitalen Business bewährt: Belohnen Sie einen Eintrag in Ihre Liste mit einem Geschenk. Hierfür bieten sich beispielsweise exklusive digitale Inhalte wie Videos, nicht frei zugängliche Webseiten oder auch Downloads in Form von PDFs oder E-Books an. Wichtig ist hier in allererster Linie der Nutzwert für den Interessenten. Sie sollten ihm also etwas bieten, das ihm tatsächlich weiterhelfen kann.

Ihre erste Email-Marketing Kampagne

Haben Sie sich Ihre Email-Liste aufgebaut, können Sie mit Ihrer ersten Email-Marketing-Kampagne starten. Aber überstürzen Sie nichts! Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Formulierung Ihrer Email. Und machen Sie nicht einfach nur Werbung für Ihre Produkte, ansonsten melden sich die Leute reihenweise wieder aus Ihrer Liste ab.

Denn auch hier gilt: Nutzwert ist das wichtigste. Bringen Sie immer wieder neue Beiträge mit inhaltlicher Substanz.

Führen Sie Ihre potenziellen Kunden auf diesem Wege langsam an Ihre Angebote heran.

Der Aufbau einer gelungenen Email könnte beispielsweise folgendermaßen aussehen:

  1. Abschnitt: Aufmerksamkeit erregen
    Ob Sie die Aufmerksamkeit des Lesers wecken, entscheidet sich oft schon in der Betreffzeile. Geben Sie sich nicht mit der erstbesten Idee zufrieden!
  2. Abschnitt: Interesse wecken
    Wecken Sie das Interesse Ihres Lesers, indem Sie Beispiele geben oder aus Ihrer persönlichen Erfahrung berichten. Wenn Sie können, zitieren Sie Kundenmeinungen.
  3. Abschnitt: Bedürfnis ansprechen
    Sprechen Sie nun das individuelle Bedürfnis Ihres Lesers an. Ermutigen Sie ihn, an ihr Erfolgsbeispiel aus Abschnitt 2 anzuknüpfen.
  4. Abschnitt: Call to Action
    Werden Sie konkret. Offerieren Sie Ihrem Leser einen Link. Sagen Sie ihm, was ihn am Linkziel erwartet und was er dort tun soll.

Vom lockeren Interesse zum Auftrag

Verzweifeln Sie nicht, wenn auch nach dem zweiten oder dritten Newsletter das Klingeln der Kasse ausbleibt. Statistiken besagen, dass in der Regel 7-10 Kundenkontakte nötig sind, bis ein Neukunde genügend Vertrauen für einen Kauf gewonnen hat. Also bleiben Sie am Ball!

Umso wichtiger ist es, dass Sie sich wirklich Zeit für Ihre Email nehmen. Schreiben Sie so, als würden Sie sich persönlich und exklusiv an einen ihrer besten Freunde wenden, dem Sie einen besonders wertvollen und nützlichen Tipp geben wollen.

Selbst wenn ein Email-Abonnent nicht kauft, kann er dennoch Multiplikator sein! Helfen Sie ihm mit Ihren Inhalten weiter, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er Sie und Ihre Email-Liste weiterempfiehlt.

So setzen Sie Ihr Email-Marketing technisch um

Jede Email-Marketing Kampagne braucht zwei Grundelemente:

  • die Email-Liste
  • ein Anmelde-Formular

Sie müssen kein Computerprofi sein, um diese zwei Bestandteile in Ihr Online-Projekt zu integrieren. Zahlreiche Anbieter haben den Bedarf an professionellen Softwarelösungen für Email-Marketing Kampagnen erkannt. Die Bandbreite der entsprechenden Produkte ist groß und geht von kostenlosen Starterpaketen bis hin zum professionellen Massenversand für Großkonzerne.

Für welche Software-Lösung Sie sich auch entscheiden – alle Angebote gehen weit über das Design und Versenden Ihres Newsletters hinaus. Die verschiedenen Preise sind meist abhängig von der Größe der zu verwaltenden Email-Listen. In den meisten Fällen können Sie also vorerst kostenlos und unverbindlich starten. Wichtig ist nur eins: dass Sie starten!

Cleverreach steht als deutscher Anbieter ganz oben auf unserer Liste. Sie bezahlen pro Empfänger einer Email-Marketing-Kampagne. Die ersten 250 Abonnenten Ihrer Email-Liste sind kostenlos.

MailChimp zählt zu den weltweit erfolgreichsten Anbietern von Online-Lösungen für den Newsletter-Versand. Es überzeugt mit einer Fülle von Funktionen.

MailPoet lässt sich als kostenloses WordPress-Plugin direkt in Ihre Online-Projekte integrieren. Wir von UltraPress setzen es häufig ein, um von Anfang an Email-Listen aufzubauen und unseren Kunden ein möglichst einfach zu bedienendes Tool mit an die Hand zu geben.

MyMail bietet als kostenpflichtiges WordPress-Plugin noch umfangreichere Statistiken als MailPoet. Auch die Versandmöglichkeiten sind professioneller gestaltet.

Fazit

Email-Marketing ist keine Raketenwissenschaft. Es verschafft Ihnen einen direkten Draht zu Ihren Kunden. Mit Email-Marketing machen Sie aus einem sonst vielleicht einmaligen Webseiten-Besuch eine von Vertrauen geprägte Bindung zu Ihnen und Ihrem Beratungsangebot.

Der beste Zeitpunkt für den Start Ihrer eigenen Email-Marketing Kampagne ist jetzt! Eine große Zahl von teilweise sogar kostenlosen Anbietern unterstützt Sie bei der Umsetzung Ihrer Email-Marketing Kampagne und hilft ebenfalls bei der Einhaltung aller rechtlichen Regelungen.

Nehmen Sie sich Zeit für die Planung Ihrer Email-Marketing-Kampagne und sprechen Sie Ihren Abonnenten persönlich und nicht zu werblich an. Damit legen Sie den Grundstein zu einem dauerhaften Zufluss an Neukunden und Multiplikatoren.

 

Du baust ein unabhängiges Online-Business auf und willst mehr Kunden gewinnen?

Schließ´ Dich über 4.000 Abonnenten an, und erhalte neben den Blog-Updates meine kostenlosen Ebooks "Das 1.000-Euro-Startup" und "Kundengewinnung mit Ihrer Website"!

Kommentiere diesen Artikel

Webdesign by UltraPress mit einem Theme von Themeforest*

Gratis-Ebook „Das 1.000-Euro-Startup”

Erhalte jetzt neben den Blog-Updates kostenlos das 80-seitige Ebook, und erfahre, wie Du per Bootstrapping Dein Startup hochziehst!