SPONSORED POST – Selbstständige, Unternehmen und Freiberufler haben die Möglichkeit, ihr Geschäftskonto online zu eröffnen. Der große Vorteil ist, dass die Basisfunktionen eines solchen Kontos häufig kostenlos sind. Für Kleingewerbetreibende und Freiberufler reichen diese Funktionen in der Regel aus. Somit ergibt sich eine Ersparnis von mehreren hundert Euro im Jahr durch die wegfallenden Kontogebühren.

Bevor die Entscheidung für ein Online Geschäftskonto fällt, sollten die Unterschiede zu der Führung eines klassischen Geschäftskontos bei einer niedergelassenen Bank bekannt sein. Vonseiten des Finanzamtes gibt es keine Vorbehalte oder Vorgaben, wo der Selbstständige sein Konto eröffnen sollte. Somit kann die Entscheidung zwischen einem klassischen Bankkonto für Geschäftskunden und einem Online-Geschäftskonto fallen. In jedem Fall muss einiges beachtet werden.

Kostenloses Geschäftskonto online eröffnen

Es gibt Unterschiede zwischen der Eröffnung eines Online-Geschäftskontos und eines klassischen Bankkontos für Geschäftskunden. Diese Unterschiede werden bereits in der Eröffnung deutlich. In Bezug auf die Kontoführung sind die Unterschiede nicht so groß, da auch klassische Banken eine Online-Kontoführung anbieten. In Bezug auf die Beratung sollten Kunden wissen, dass sie keinen persönlichen Ansprechpartner haben, wenn sie sich für ein Online Geschäftskonto entscheiden.

Penta – Umfassende Kontoführung für Geschäftskunden

Penta bietet ein Online-Geschäftskonto an, das in wenigen Minuten online eröffnet werden kann. Die Basisfunktionen sind kostenlos. Wem diese Funktionen nicht ausreichen, kann sich für die Premium-Variante entscheiden. So ist es möglich, das Konto an den individuellen Bedarf anzupassen. Die Unterschiede zu der Kontoführung bei einer klassischen Bank werden auch bei Penta deutlich. Bei der Kontoeröffnung zeigen sich erste Vorteile.

Kontoeröffnung in zehn Minuten

Die Eröffnung eines klassischen Bankkontos für Geschäftskunden erfolgt in der Regel im Rahmen eines persönlichen Gesprächs in einer der Niederlassungen. Da die Digitalisierung zu gravierenden Veränderungen in der Bankenlandschaft geführt hat, haben in den letzten Jahren viele Filialen geschlossen. Somit ist die Kontoöffnung mit einem zeitlichen Aufwand verbunden, wenn sich keine Bankfiliale in der Nähe befindet.

Das Geschäftskonto wird online eröffnet. Die Kontoeröffnung ist binnen zehn Minuten abgeschlossen und das Konto kann genutzt werden. Die Legitimierung erfolgt durch VideoIdent. Erforderliche Dokumente werden elektronisch eingereicht oder während der Videositzung vorgezeigt und fotografiert.

Einlagensicherung beim Online Geschäftskonto

Die Einlagensicherung beträgt 100.000 EUR für jeden Kunden. Damit unterscheidet sich die Bank nicht von klassischen Kreditinstituten und bietet den gleichen Sicherheitsfaktor in Bezug auf die Hinterlegung des Geldes.

Einzelheiten der Kontoführung

Die Kontoführung erfolgt ausschließlich online. Der Zugriff ist von PC oder Laptop, aber auch von mobilen Geräten möglich. So bleiben die Finanzen unabhängig vom Ort immer im Blick.

Auch ein Geschäftskonto bei einer klassischen Bank kann online geführt werden. Mitunter gibt es aber Aktionen, die nur in Absprache mit einem Mitarbeiter ausgeführt werden können. Auch gibt es nach wie vor den klassischen Schriftverkehr, etwa für den Versand von Kontoauszügen. Beim Online Konto werden die Kontoauszüge online bereitgestellt und auf dem Rechner gespeichert oder für die Archivierung ausgedruckt.

Persönliche Beratung

Eine persönliche Beratung durch einen festen Ansprechpartner gibt es beim Online Geschäftskonto nicht. Die Kommunikation wird via Telefon oder Chat abgewickelt. Dokumente werden per Mail ausgetauscht. Somit ist eine gute Affinität zur Digitalisierung und zum Internet Voraussetzung für die Nutzung eines Online Geschäftskontos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.