Newsletter Marketing: So einfach bindest Du CleverReach in Deine WordPress-Seite ein

Von
Lerne, wie Du mit überschaubarem Budget Dein Online-Business aufbaust und Kunden gewinnst...

newsletter marketing cleverreach

Im letzten Artikel hast Du gelernt, warum das Newsletter Marketing den Wert Deiner Webseite enorm steigern kann. Aber wie gelingt Dir jetzt eigentlich konkret der Einstieg in diese Spielart des Inbound Marketing? 

Eine Vielzahl von Software-Anbietern zum Newsletter-Marketing und schier unendliche Möglichkeiten lassen das Ganze schwerer aussehen, als es tatsächlich ist. Denn Du kannst auf Deiner WordPress-Seite auch ganz ohne Programmierkenntnisse Newsletter Marketing betreiben und Deinen Lesern oder Kunden damit noch mehr bieten.

Bei UltraPress ist die Email-Marketing-Software CleverReach* bereits im Einsatz, mit der wir bisher gute Erfahrungen gemacht haben. In diesem Beitrag zeige ich Dir daher, welche Vorteile Du beim Newsletter Marketing mit CleverReach hast, was die Mailing-Lösung kann und wie Du sie in drei einfachen Schritten auf Deiner WordPress-Seite einbindest.

Newsletter Marketing mit CleverReach – Vorteile und Funktionen

Newsletter Marketing ist aufgrund von Datenschutzrichtlinien immer auch ein sensibles Thema. Denn niemand gibt gerne seinen Namen und seine E-Mail-Adresse an ein Unternehmen heraus, wenn er nicht weiß, was damit passiert. Möchtest Du deinen Newsletter Lesern und Kunden in Deutschland anbieten, empfehle ich Dir daher, auf einen deutschen Anbieter zurückzugreifen. Zu den bekanntesten gehören CleverReach, Newsletter2Go und Mailjet.

In diesem Beitrag konzentriere ich mich wie gesagt nur auf CleverReach*. Hier bist Du nicht nur datenschutztechnisch auf der sicheren Seite, sondern hast einen Anbieter, der Dir vielfältige Funktionen und Vorteile bietet:

  • Newsletter Marketing CleverReach WordPressKann gratis getestet werden (bis 250 Empfänger)
  • Empfängerdaten lassen sich dank zahlreicher Schnittstellen einfach aus CSV-, Excel- oder TXT-Dateien importieren
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und individuelle Anpassungen der vorhandenen Templates möglich
  • Empfängergruppen und -listen lassen sich definieren, wodurch zum Beispiel auch einzelne User angesprochen werden können
  • Übersichtliches Dashboard und leichte Bedienbarkeit
  • CleverReach kann in verschiedenen Sprachen (unter anderem Deutsch, Englisch, Französisch) genutzt werden
  • Ein automatisches Bounce Management sorgt dafür, dass Deine Liste frei von falschen E-Mail-Adressen bleibt
  • Eigene Templates können einfach hochgeladen oder mit der Template-Technik selbst erstellt werden
  • Über die Blacklist können bestimmte Empfänger oder Domains vom Versand ausgeschlossen werden
  • CleverReach ist Mitglied der CSA (Certified Senders Alliance), die sich aktiv gegen den Versand von Spam einsetzt
  • Vollautomatisierte Mailings per visuellem Kampagnen-Baukasten-Prinzip
  • Conversion-Tracking und ausführliches Reporting zu Öffnungs-, Klick- und Abmelderaten
  • CleverReach ermöglicht personalisierte Kampagnen, A/B-Split oder multivariate Tests
  • Whitelisting und Spam-Tests

In drei Schritten hast Du CleverReach auf Deiner WordPress-Seite

Ohne eine Empfängerliste gibt es auch kein Newsletter Marketing. Jetzt gilt es also, diese Liste aufzubauen. Das klappt am einfachsten mit dem CleverReach-Plugin für WordPress.

Schritt 1: Plugin installieren und Verbindung herstellen

Nachdem Du Deinen CleverReach-Account aktiviert hast, gehst Du zunächst in das Backend Deiner WordPress-Seite und installierst das CleverReach-Plugin. Ist es aktiviert, erscheint ein neuer Reiter im Menü.

Bevor Du ein Formular erstellen kannst, musst Du zunächst die Verbindung zwischen Deiner WordPress-Seite und Deinem CleverReach-Account herstellen. Hierfür benötigst Du einen API Key. Diesen findest Du in CleverReach über Account – Extras – SOAP API.

Newsletter Marketing CleverReach WordPress

Hast Du den API Key erstellt, kannst Du ihn im Plugin einfügen und auf „Änderungen übernehmen“. Deine WordPress-Seite ist nun mit Deinem CleverReach-Account verbunden. Dabei erkennt das Plugin direkt, ob Du bereits eine Gruppe in CleverReach hast, und zeigt diese ebenfalls mit der Empfängerzahl an.

Hast Du noch keine Gruppe erstellt, kannst Du dies in CleverReach über den Reiter Gruppen mit Klick auf „Gruppe erstellen“ erledigen oder in Schritt 2 nachholen.

Schritt 2: Formular erstellen

Damit sich Deine Leser in Deine E-Mail-Liste eintragen können, brauchst Du ein Formular. Dieses findest Du im CleverReach-Plugin über Form Builder.

Du kannst die verfügbaren Felder rechts per Drag & Drop in Dein Formular einfügen und dieses so nach Deinen Wünschen gestalten. Zusätzlich hast Du die Möglichkeit, Beschriftungen für Eingabefelder oder Fehlermeldungen anzupassen.

Im Bild siehst du das Standardformular, das Du ohne großen Aufwand erstellen kannst.

Möchtest Du noch weitere Anpassungen vornehmen wie zum Beispiel die Buttonfarbe oder Schriftart ändern, musst Du das Formular über Deinen CleverReach-Account erstellen. Dieses lässt sich anschließend ganz unkompliziert über den Form Builder in Deine WordPress-Seite laden.

Du kannst das Formular anlegen, indem Du im CleverReach-Menü auf den Reiter „Formulare“ klickst und anschließend auf „Formular hinzufügen“. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem Du den Namen für Dein Formular einträgst sowie eine Gruppe auswählst.

Hast du noch keine Gruppe angelegt, veränderst Du nichts in diesem Eingabefeld. Die Gruppe wird dann automatisch erstellt, wenn Du auf Speichern klickst.

Nach dem Speichern gelangst Du zum Formular Editor. Hier kannst Du nun das Design sowie den Inhalt Deines Formulars festlegen und zum Beispiel Felder hinzufügen, Farben anpassen oder die Sprache ändern. Sobald Du fertig bist, speicherst Du das Ganze und gehst zurück auf Deine WordPress-Seite.

Schritt 3: Formular in WordPress einbinden

Hast Du das Formular über den Form Builder geladen, kannst Du letzte Anpassungen vornehmen und es anschließend auf Deiner Seite einbinden. Hierfür gehst Du auf Widgets und wählst das CleverReach-Widget aus. Nun musst Du nur noch auswählen, ob Du das Formular in der Sidebar oder im Footer haben möchtest, einmal speichern und schon kannst Du mit deinem Newsletter Marketing loslegen.

Möchtest Du das Formular zusätzlich auf einer Seite oder in einem Beitrag einbinden, kannst Du das mit dem Shortcode [cleverreach_signup] tun. Diesen findest Du im CleverReach-Plugin auf der rechten Seite im Kasten Verwendung des Formulars.

Hast Du Dir Dein Formular auf Deiner Seite angesehen und bist mit dem Design noch nicht ganz zufrieden, kannst Du dieses manuell per Style-CSS oder im Design-Editor von CleverReach erneut anpassen. Falls Du hierbei Hilfe brauchst, unterstützen wir Dich mit UltraPress gern.

Newsletter-Marketing-Alternative: Direkte Einbettung des HTML-Codes

Alternativ zum Plugin kannst Du den HTML-Code Deines Formulars direkt auf Deiner WordPress-Seite einbetten. Hierfür wählst Du in CleverReach im Menü „Quellcode / Verbreitung“ aus. Nun öffnet sich ein Fenster mit der Vorschau deines Anmeldeformulars sowie dem Quellcode, den Du in WordPress einbinden musst.

Du hast nun zwei Möglichkeiten, das Formular in WordPress einzubinden: Entweder auf einer festgelegten Seite beziehungsweise einem Beitrag oder per Widget in der Sidebar. Natürlich kannst Du auch beide Varianten kombinieren.

  • Variante 1: Erstelle eine neue Seite und füge das Formular über den Text-Editor ein, indem Du den HTML-Code aus CleverReach in WordPress kopierst. Wenn Du willst, kannst Du vorab noch einen eigenen Text einfügen und Deine Seite nach Belieben formatieren. Anschließend einmal speichern und schon bist Du fertig.

  • Variante 2: In WordPress öffnest Du über Design den Widget-Bereich und wählst das „Text“-Widget aus. Füge erneut den HTML-Code von CleverReach ein, positioniere das Widget und gib diesem gegebenenfalls noch eine Überschrift. Auch hier musst Du dann nur noch speichern und schon ist Dein Formular in Deiner Sidebar sichtbar.

Fazit: Newsletter Marketing geht wirklich einfach

Mit CleverReach wird Newsletter Marketing fast schon zum Kinderspiel. Die Email-Software funktioniert so intuitiv, dass man sie definitiv ohne Programmierkenntnisse auf seiner WordPress-Seite einbinden kann.

Natürlich heißt dies nicht, dass CleverReach Dir die ganze Arbeit abnimmt, denn Deine Inhalte musst Du immer noch selbst liefern.

Aber Du hast mit dieser Software ein solides Tool, das auf aktuelle Trends im Newsletter Marketing reagiert und Dir eine moderne, sichere Lösung bietet, die auch noch Spaß macht.

Du baust ein unabhängiges Online-Business auf und willst mehr Kunden gewinnen?

Schließ´ Dich über 4.000 Abonnenten an, und erhalte neben den Blog-Updates meine kostenlosen Ebooks "Das 1.000-Euro-Startup" und "Kundengewinnung mit Ihrer Website"!

Kommentiere diesen Artikel

Webdesign by UltraPress mit einem Theme von Themeforest*

Gratis-Ebook „Das 1.000-Euro-Startup”

Erhalte jetzt neben den Blog-Updates kostenlos das 80-seitige Ebook, und erfahre, wie Du per Bootstrapping Dein Startup hochziehst!