Content Marketing – Was ist das, und wie können Berater damit Kunden gewinnen?

Von
Lerne, wie Du mit überschaubarem Budget Dein Online-Business aufbaust und Kunden gewinnst...

Content Marketing ist eines der Schlagwörter im Online Marketing, das in den letzten Jahren immer mehr gehypet wurde. In kaum einer Keynote zum Thema Online Marketing durfte es fehlen, und selbstverständlich in keiner Marketing-Strategie.

Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff Content Marketing ganz konkret? Und vor allem: Wie können Sie von dieser Methode profitieren?

Content Marketing – Was ist das eigentlich?

Während die verschiedenen Disziplinen im Online Marketing immer zahlreicher werden, haben die meisten User in der Flut von Bannern, Pop Ups und Co.  mittlerweile gewisse Scheuklappen entwickelt. Sie werden mehr und mehr immun gegen solche eher nervenden Werbeformate.

Haben Sie als Berater damit überhaupt noch eine reelle Chance auf eine Online Kampagne, die sich auszahlt und bezahlbar bleibt? Die Antwort lautet glücklicherweise: Ja.

Und was noch erfreulicher ist: Sie müssen gar nicht nervend oder marktschreierisch auftreten. Denn mit Content Marketing liefern Sie Nutzwert statt Werbemüll. 

Content Marketing ist eine Form des Online Marketings, bei der Sie hochwertige und für Ihren Kunden interessante Inhalte erstellen und publizieren, um auf sich und Ihr Angebot aufmerksam zu machen.

Gut geplantes und kontinuierliches Content Marketing macht sich die Kraft der Suchmaschinen zunutze, um Neukunden zu akquirieren. Durch hochwertigen Content präsentieren Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet und unterstreichen somit Ihre Glaubwürdigkeit als Berater.

Darüber hinaus führt Content Marketing zu einer dauerhaften und besonders emotionalen Bindung zu Ihnen und Ihrer Marke. Nicht selten ist Content Marketing daher gerade bei Beratern wesentlicher Bestandteil einer Personal Branding Strategie.

Was Content Marketing unschlagbar macht

Bereits im 2013er State of Inbound Marketing Report von HubSpot zeigt sich, dass die Bilanzen der gängigen Online-Marketing-Strategien teils ziemlich ernüchternd sind:

  • Werbebanner werden ignoriert oder durch Ad-Blocker komplett ausgeblendet
  • 44% aller Direkt-Mailings landen ungeöffnet im Papierkorb

Konventionelle Online-Werbemethoden verlieren also nach und nach an Wirkung. Der Kunde nutzt stattdessen Suchmaschinen, um sich zu informieren. Schließlich ist das Internet die wichtigste Informationsquelle überhaupt. Das können Sie sich zunutze machen – mittels Content Marketing!

Dabei sind es nicht nur große Player wie Coca Cola, Schwarzkopf, oder Red Bull, die diese Art der Werbung für sich entdeckt haben. Gerade für einzelne Berater oder kleine und mittlere Agenturen eignet sich Content Marketing hervorragend, denn die notwendigen Inhalte kann jeder selbst erstellen, und die technischen Möglichkeiten zur Publikation sind mittlerweile äußerst komfortabel und nahezu kostenlos verfügbar.

Content Marketing ist das wirksamste Mittel gegen Banner Blindness. Während Banner nahezu abschreckend sind, bewirken wertvolle und sachliche Informationen das Gegenteil: Sie ziehen den Leser in den Bann. Guter Content lässt sich nicht ignorieren. Er macht neugierig, dient als wertvolle Entscheidungshilfe und stärkt Ihre Glaubwürdigkeit als Experte.

Diese positive Erfahrung merkt sich Ihr Besucher. Mehr noch, er überträgt das Erfolgsgefühl auf Sie und Ihre Dienstleistung. Das steigert sowohl die Kundenbindung als auch die Loyalität und führt bestenfalls zu einer Kaufentscheidung.

Ihre Website mit Blog – Die Basis Ihres Content Marketing

Damit Content Marketing funktionieren kann, ist eine professionelle Homepage die absolute Grundvoraussetzung. Sie präsentiert Ihr Dienstleistungsangebot als Berater und liefert bereits die wesentlichen Argumente für eine Kaufentscheidung.

Auf Ihrer Website präsentieren Sie sich in der Art, wie Sie von Ihren potenziellen Kunden wahrgenommen werden wollen. Und dazu gehören eben auch die Inhalte, die Sie im Rahmen Ihres Content Marketing publizieren.

Die einfachste und effektivste Methode Content Marketing zu betreiben, ist ein Blog. Bestenfalls ist er direkter Bestandteil Ihrer Webseite. Die Integrierbarkeit eines Blogs ist einer der Gründe, warum wir alle Websites mit WordPress erstellen.

Etwa acht bis zwölf Blog-Beiträge bilden eine solide Basis für einen erfolgreichen Start des Blogs, wenn er als professionell und lebendig wahrgenommen werden soll. Bleiben Sie danach aber unbedingt weiter am Ball! Veröffentlichen Sie regelmäßig und in einem verlässlichen Rhythmus. So bauen Sie mit der Zeit eine ständig wachsende Leserschaft auf, die zu Ihnen und Ihren Inhalt passt.

So entwickeln Sie Ihre Content Marketing Strategie

Eine gelungene Content Marketing Strategie besteht aus drei Schritten:

  1. Publizieren
  2. Gefunden werden
  3. Konvertieren

Schritt 1: Kundenrelevante Inhalte publizieren

Damit Sie einen Kunden erreichen, müssen sie ihm interessante Inhalte bieten. Das können beispielsweise Tutorials, Ratgeberseiten, Erfahrungsberichte, Tests oder Lexika rund um das Thema ihrer Dienstleistung sein.

Folgende Fragen helfen Ihnen beim ersten Brainstorming weiter:

  • Was verkaufen Sie?
  • Mit welchen Problemen kommen Kunden am häufigsten zu Ihnen?
  • Mit welchen Herausforderungen werden Sie als Berater am häufigsten konfrontiert?
  • In welchen Bereichen findet Ihre Dienstleistung Anwendung?
  • Welche Fragen stellen Ihre Kunden am häufigsten, bevor es zu einer Kaufentscheidung kommt?
  • Was sind die verrücktesten, verblüffendsten oder bewegendsten Anekdoten aus Ihrem Berater-Alltag?

In unserem Artikel Wie Sie als Berater erfolgreiche Blogartikel schreiben finden Sie zudem hilfreiche Tipps für die Suche nach passenden Inhalten und deren optimale Aufbereitung.

Schritt 2: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Inhalte gefunden werden

Die besten Inhalte sind nutzlos, wenn sie von Ihren potenziellen Kunden nicht gefunden werden. Um die Sogkraft der Suchmaschinen optimal zu nutzen, können Grundkenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht schaden.

Versuchen Sie herauszufinden, mithilfe welchen Keywords (Suchwörter) Ihre Kunden zu Ihnen (oder ihrer Konkurrenz!) kommen. Um diese Keywords sollten sich dann auch Ihre publizierten Beiträge drehen. Auch sollten die Keywords selbstverständlich in den Titeln und Texten immer wieder vorkommen, damit Google und Co. diese auch zu den entsprechenden Suchanfragen einblenden.

An dieser Stelle sei jedoch vor zweierlei unschönen Versuchungen gewarnt:

  1. Versuchen Sie nicht Google auszutricksen. Keywords irgendwo hineinzusetzen, wo es inhaltlich gar nicht passt oder vollkommen übertrieben ist, kann schnell nach hinten losgehen. Vor zehn Jahren klappten solche Strategien vielleicht noch, mittlerweile sind die Suchmaschinen jedoch deutlich intelligenter geworden und strafen solche Tricksereien stattdessen mit schlechten Rankings ab.
  2. Der Leser zuerst. Außerdem sollten Sie trotz aller Wichtigkeit der Suchmaschinen immer Ihren Leser als allererstes vor Augen haben. Für ihn schreiben Sie, deshalb verfassen Sie Ihre Beiträge vor allem so, dass sie gut und flüssig lesbar sind, ansonsten verlassen die Leute fluchtartig Ihren Blog, was letztlich Ihre Suchmaschinen-Optimierung obsolet macht.

Und: Unterschätzen Sie  niemals die Zugkraft von Social Media. Nutzen Sie Ihre Social-Media-Präsenzen, um auf neue Inhalte aufmerksam zu machen und diese im Netz zu verbreiten. Behalten Sie die Reaktionen Ihrer Fans und Follower im Auge. Werden Ihre Beiträge geliket oder sogar geteilt? Welche Beiträge sind am erfolgreichsten? Nicht selten liefern Kommentare zu Ihren Posts Ideen für weitere, kundenrelevante Inhalte.

Schritt 3: Machen Sie aus Webseiten-Besuchern Kunden

Bauen Sie in Ihren Content Verlinkungen zu Ihren Angeboten und Dienstleistungen ein. Blogbeiträge sollten Sie zudem immer mit einer kleinen Autorenbox abschließen. Stellen Sie sich und Ihr Beratungsangebot unter dem Motto Wer hier schreibt in wenigen Sätzen vor – und vergessen Sie Ihr Foto nicht!

Laden Sie Ihre Webseiten-Besucher zu Ihrer E-Mail-Liste ein. Hat ihm der aktuelle Inhalt weitergeholfen, ist die Chance sehr hoch, dass er sich weitere Beiträge von Ihnen wünscht. Auf diese Art bauen Sie sich einen Verteiler auf, mit dem Sie Ihre Interessenten regelmäßig über neue Inhalte informieren können. Das stärkt die Bindung zu Ihrem Angebot und erhöht zudem die Klickraten und den Traffic auf Ihrer Webseite.

Fazit:

Content Marketing kostet Zeit, Geduld und Ausdauer. Aber kaum eine andere Methode des Online Marketings ist gerade langfristig so effektiv. Während Banner- und Suchmaschinenwerbung dauerhafte Kosten verursachen und nur einmalige, kurzzeitige Effekte erzielen, bleiben Ihnen die Inhalte Ihrer Content-Marketing-Kampagne und damit auch ihre Wirkung dauerhaft erhalten. 

Gelingt es Ihnen, kontinuierlich hochwertigen Content zu erstellen, kann sich Ihre Online-Präsenz im Zusammenspiel mit konsequentem Content Marketing zu einem echten Wachstumsmotor für Ihr Unternehmen entwickeln.

 

Bildquelle: arthurhidden @ fotolia

Du baust ein unabhängiges Online-Business auf und willst mehr Kunden gewinnen?

Schließ´ Dich über 4.000 Abonnenten an, und erhalte neben den Blog-Updates meine kostenlosen Ebooks "Das 1.000-Euro-Startup" und "Kundengewinnung mit Ihrer Website"!

Kommentiere diesen Artikel

Webdesign by UltraPress mit einem Theme von Themeforest*

Gratis-Ebook „Das 1.000-Euro-Startup”

Erhalte jetzt neben den Blog-Updates kostenlos das 80-seitige Ebook, und erfahre, wie Du per Bootstrapping Dein Startup hochziehst!