Ein Cloud-CRM-System ist generell für jedes B2B-Business interessant, das mit einer Vielzahl von Geschäftspartnern zu tun hat.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen:

Nachdem ich angefangen habe, mit einem Cloud-CRM zu arbeiten, hat sich das tägliche Business wirklich grundlegend (zum Guten) geändert.

Das Cloud-CRM hat nicht nur vieles erleichtert und übersichtlicher gemacht, es war quasi auch die Voraussetzung für eine Skalierung unseres Geschäftsmodells.

Angefangen von der Leadgeneriering über das Kontakt- und Auftragsmanagement bis hin zur Rechnungsverwaltung bieten die unterschiedlichen CRM-Services etliche Funktionen, die die tägliche Arbeit deutlich effizienter, übersichtlicher und damit wirkungsvoller machen. Für die vielbeschworene Skalierbarkeit eines Startups ist ein solches CRM also eine gute Voraussetzung.

Die Auswahl cloud-basierter CRM-Systeme ist mittlerweile ziemlich groß. Die folgende Übersicht der Cloud-CRM-Systeme bringt hoffentlich ein wenig Durchblick:

Zoho

  • Riesiger Funktionsumfang zum günstigen Preis.
  • Lässt sich flexibel auf die eigenen Bedürfnisse und Branchenspezifika anpassen.
  • Support aber nur englischsprachig aus Indien.
  • Ich nutze es selbst und bin unterm Strich recht zufrieden damit.

Salesforce

  • Der Klassiker unter den CRM-Systemen.
  • Ähnlicher Funktionsumfang wie Zoho mit mehr Gewicht auf Design und Support.
  • Dafür deutlich teurer.

Highrise

  • Aus dem Hause 37Signals, einem der coolsten Anbieter am Platze, wenn es um web-basierte Business-Tools geht.
  • Design und Funktionalität sind ziemlich ausgefeilt, dafür sind beim Funktionsumfang bewusst Grenzen gesetzt.

CentralStationCRM

  • Stammt vom deutschen Startup 42he aus Köln.

weclapp

  • Deutscher Anbieter mit kostenloser Mobile CRM App
  • Mit E-Mail-, Telefonie- und Newsletter-Integration zu Diensten wie Mailchimp und CleverReach
  • Erweiterbar um Angebotserstellung, Zeiterfassung und Abrechnung

WICE CRM

  • Bereits seit 10 Jahren als webbasierter Service aus Hamburg am Markt.
  • Bietet neben Angebots- und Rechnungsverwaltung auch ein integriertes Projektmanagement.
  • Kunden können wählen zwischen On-Demand- oder Inhouse-Lösung. Letztere beinhaltet auch den Quellcode des CRM, was das Ganze noch flexibler macht.

Batchbook

  • Fokus auf Small Business.
  • Lässt sich mit diversen weiteren online-basierten Tools integrieren, zum Beispiel Zendesk oder mailchimp.

SugarCRM

  • Open-Source-CRM-System.
  • Ebenso recht flexibel in den Anpassungsmöglichkeiten.
  • Zur Installation und Betreuung gibt es in Deutschland eine große Liste mit Partner-Agenturen.

vtiger

  • Basiert auf sugarcrm.
  • Macht zunächst einen relativ technischen Eindruck, bietet aber dafür Einführungskurse auch in Deutschland.

INQUIRE

  • Besonders geeignet für Akademien und Bildungsträger
  • Umfasst u.a. Modul speziell für Bildungsmangement

Weitere CRM-Tools von deutschsprachigen Anbietern

Weitere CRM-Tools internationaler Anbieter

Die Übersicht ist Teil des Baukastens für virtuelle Unternehmen.

 

Bildquelle: © fotodo – Fotolia.com

43 Kommentare
  1. Michael Reischer
    Michael Reischer sagte:

    Neben Microsoft Dynamics CRM online wurden auch noch SageCRM.com und Sage SalesLogix Cloud nicht mit aufgeführt. Alle Lösungen sind auch in deutsch verfügbar.
    Bye
    Michael Reischer

    Antworten
  2. Jörg Seidel
    Jörg Seidel sagte:

    Hallo und schönen guten Tag.

    Reines Browser CRM, deutschsprachiger Support, hosting nur in Deutschland, concurrent User und Module, inkl. Rechnungswesen, Projektverwaltung usw.

    Mitführend in DACH, mehr als 1.500 Kunden mit über 20.000 Usern.

    Beste Grüße
    Jörg Seidel

    Antworten
  3. Stefan
    Stefan sagte:

    Hallo,
    ich suche ein CRM mit welchem ich auch Rechnungen/ Mahnungen etc erstellen/ versenden kann. Zusätzlich zu den Vertriebstätigkeiten wäre eine Partnerverwaltung/ Abrechnung schön. Gibt es so ein Paket als Cloud Variante? Sync mit ipad/ iphone inklusive. Sollte auf Win und Mac nutzbar sein (deswegen Cloud).
    Am liebsten was deutschsprachiges 🙂
    Und ohne Mengeneinschränkung was Kontakte betrifft (>50.000).
    Arbeite derzeit ua. mit Orgamax Client, die Cloudlösung von denen taugt nur nicht viel.
    Bin gespannt ob und was an Vorschlägen eingeht. Vielen Dank und liebe Grüße, Stefan

    Antworten
    • Thorsten Kucklick
      Thorsten Kucklick sagte:

      Hallo Stefan,
      Rechnungen und Mahnungen sind für die meisten CRM (z.B. Zoho) kein Problem. Die Partnerverwaltung wird wahrscheinlich der kritische Punkt werden, die standardmäßig ei den wenigsten integriert sein dürfte.
      Schönen Gruß,
      Thorsten

      Antworten
    • Jessica Burmeister
      Jessica Burmeister sagte:

      Moin moin!

      Wenn es sich um mehr als 3 Nutzer handelt, die das System anwenden sollten, können Sie bei quisa: http://www.quisa.de/funktionen einmal anfragen und sich die Fähigkeiten online demonstrieren lassen. Das CRM-System ist in der Anpassung sehr flexibel und das mit der mobilen Synchronisation und der Partnerverwaltung wäre meiner Meinung nach auch kein Problem, da es sich um eine kollaborative Software handelt. Fragen kostet ja bekanntlich nichts. Hoffe geholfen zu haben 🙂

      Antworten
  4. Franziska F.
    Franziska F. sagte:

    Ganz neu: BizDrive – eine Onlinesoftware für die Organisation des Arbeitsalltags!
    Aktuell gibt es ein kostenloses Paket mit CRM, Mitarbeiter- und Aufgabenverwaltung. Ab Sommer 2014 kommen noch viele neue Funktionen hinzu.
    Einfach mal testen! Würden uns über einen Platz in der Liste freuen!:)

    Antworten
  5. ray
    ray sagte:

    Hallo Thorsten,
    ist Dir in Deiner CRM Recherche mal ein Tool untergekommen, das speziell für Franchise-Anbieter interessant sein könnte? Das CRM, das wir suchen, sollte einen seiner Schwerpunkte im Projekt-/ Partnermanagement haben. Grüße Ray

    Antworten
    • Thorsten
      Thorsten sagte:

      Hallo Ray,
      puh, also speziell für Franchise-Modelle fällt mir ehrlich gesagt kein Tool ein, das sich explizit darauf spezialisiert hat. Vielleicht kann Dir einer der Tool-Anbieter, die hier kommentiert haben, weiterhelfen.
      Schönen Gruß,
      Thorsten

      Antworten
  6. Daniel
    Daniel sagte:

    Hallo Thorsten,
    freue mich sehr, wenn du unser kleines, neues Projekt mit dem Titel „Pypeline“ mit in deine Übersicht aufnehmen würdest. Pypeline ist eine Herzensangelegenheit. Unsere Idee: Reduktion auf das Wesentliche – ein simples CRM als Weiterentwicklung zu der immer noch gern genutzten Excel-Tabelle. Und nicht mehr. Bewusst nicht mehr. Neugierig geworden? Dann schau doch mal vorbei: http://www.pypeline.de

    Antworten
  7. Peters
    Peters sagte:

    Hallo und danke für die sehr gute Übersicht zu webbasierenden CRM-Systemen. Im Web habe ich noch Varita (www.varita.de) gefunden.

    Antworten
  8. Natalie Söll
    Natalie Söll sagte:

    Hallo,
    Wir sind seit 5 Jahren deutscher Premium Partner von ZOHO und bieten seither auch deutschen Support an. Daher bietet Zoho nicht nur den englischen Support aus Indien an, sondern mit uns als Partner auch deutschen Support.

    Antworten
  9. Lena Mitter
    Lena Mitter sagte:

    Einige der genannten Systeme habe ich auch schon ausprobiert, habe mich letzendlich aber für infra-struktur https://www.infra-struktur.de/ entschieden, da dies wirklich ein ausgeklügeltes und übersichtliches System ist. Am meisten hat mir daran gefallen, dass es sich ganz einfach mit meinem Callcenter verbinden lässt.

    Lg Lena

    Antworten
  10. Mark
    Mark sagte:

    Ich würde die Liste mit EspoCRM ergänzen. EspoCRM gibt es in zwei Editionen – Cloud und Open Source. Kurz über die Vorteile:
    1) kostenlos und unbegrenzte Benutzeranzahl
    2) Grundgerüst kann 100% über Entity Manager und Layout Manager eingerichtet werden
    3) Beindruckende Flexibilität
    4) Intuitiv verständliche und superschnelle Oberflächen
    5) API
    6) Sehr flexible Einrichtung von Rollen und Berechtigungen (bis zur Feld-Ebene!)
    Seit kurzem nutzen wir das System bei uns intern und sind sehr zufrieden damit. Wir haben es innerhalb von 2 Monaten eingeführt, was auch beeindruckend ist.

    Antworten
  11. Martin
    Martin sagte:

    Ich glaube, das perfekte System für alle Anforderungen gibt es nicht, bzw. nur zu einem utopischen Preis. Also haben wir – entsprechend der Unternehmensgröße – uns eher mit kleineren Lösungen befasst. Diese konnten aber mit einem großen Funktionsumfang aufwarten.

    Wir (eine kleine Agentur) haben für ein Projekt folgende CRM-Systeme getestet: Wice, Teamleader sowie Deals & Projects (Julitec).

    Klarer Sieger war Deals & Projects, das bei dem Kunden jetzt auch eingeführt. Schade, dass dieses leistungsfähige, innovative und benutzerfreundliche CRM-System noch nicht so viel mediale Aufmerksamkeit verdient. Natürlich waren (sind) unsere Anforderungen nicht auf jedes Unternehmen übertragbar, aber für das tägliche Agenturgeschäft hat es überzeugt. Im Agenturgeschäft sehen die Macher von Deals & Projects auch ihre Stärken.

    Bislang hatte der Kunde eine inhouse betriebene Client-Server-Lösung (easySales 5 und M6), die durch ein cloudbasiertes System abgelöst werden sollte.

    Neben dem Management von Kundendaten und der Kundenkommunikation, sollte auch ein durchdachtes Angebotswesen „an Bord“ sein. das beherrschten alle drei Testkandidaten (mehr oder weniger) gut.

    Wice büßte Punkte bei der Bedienung ein, es wirkt doch schon etwas angestaubt, wir musste viele Funktionen suchen. Unterm Strich hat es uns nicht gefallen, so dass es ein Zweikampf zwischen Teamleader und Deals & Projects wurde.

    An der frischen und modern daher kommenden Oberfläche merkt man, dass Deals & Projects erst knapp zwei Jahre auf dem Buckel hat Wice wirkt dagegen sehr altbacken, weshalb wir auch mit der Benutzerführung nicht so gut klar kamen.

    Teamleader machte ebenfalls einen guten Eindruck, auch was das Screen-Design betrifft, kommt aber nach unserer Einschätzung nicht ganz an „Deals & Projects“ heran.

    In Sachen Support hat uns das Team von Julitec (Deals & Projects) perfekt unterstützt, bei Wice und Teamleader unterbrach der hin und wieder schleppende Support gelegentlich den Arbeitsfluss.

    Weil alle drei Systeme auch in einer ähnlichen Preisliga spielen, fiel die Wahl nicht schwer.

    Gruß
    Die Medienstrategen

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.