Bloggen Lernen – Warum Bloggen zur Schlüsseldisziplin für Dein Business wird, und wie Du es jetzt lernen kannst

Von
Bloggen Lernen am PC

Bloggen Lernen lohnt sich

Bist Du dabei, ein Unternehmen oder Freelancer-Business aufzubauen, kannst Du mit dem Boostrapping-Ansatz bekanntermaßen viele Bausteine relativ einfach umsetzen. Ein wenig kniffelig wird es oftmals jedoch beim Thema Marketing.

Wie kannst Du Deine Zielgruppe zu Deinem Angebot lotsen, wenn kein großes Marketing-Budget bereit steht?

Und wie kannst Du die Leute auch länger an Deine Marke binden?

Einer der besten Wege, um Deine Marke überhaupt aufzubauen, um Deine Zielgruppe langfristig zu erreichen, und um mehr potenzielle Kunden zu erreichen, ist der Aufbau eines eigenen Blogs.

Rein technisch ist sowas heute dank freier Software wie WordPress oder Websitebaukästen wie Jimdo* kein Problem mehr.

Nur: Wenn dieser Blog wirklich Dein Business voranbringen und Erlöse abwerfen soll, muss er auch professionell aufgebaut werden. Und dazu empfiehlt es sich, ganz einfach das Bloggen zu lernen.

Neben den Vorteilen des Bloggens für Dein Business möchte ich Dir daher heute mit dem Affenbuch*, dem Blog-Camp* und der Blogging University drei Angebote professioneller Blogger vorstellen, bei denen Du genau das machen kannst: Bloggen Lernen.

Bloggen Lernen als solides Langfrist-Investment für Gründer

Um mit dem Grundverständnis anzufangen, geht es beim Bloggen nicht, wie manch einer meinen mag, um schnelles Geld im Internet zu verdienen. Natürlich lässt sich mit einem Blog auch gutes Geld verdienen, hier heißt das Zauberwort aber “langfristig”.

In erster Linie solltest Du Bloggen lernen, um eine Art Plattform zu schaffen, die für Dein eigentliches Business arbeitet.

Egal in welcher Branche oder als was Du ein eigenes Business aufbauen willst – Du wirst eine Gruppe von Menschen brauchen, die sich für deine Produkte oder Leistungen interessieren, um sie letztlich bei Dir zu kaufen. Um genau zu sein: Du brauchst eine Zielgruppe.

Nun ist es eine Sache, diese Zielgruppe irgendwie zu definieren, entscheidend für Deinen Erfolg ist am Ende, die Zielgruppe überhaupt zu erreichen. Dazu eignet sich ein Blog ideal. Und um diesen aufzubauen, lohnt sich das Bloggen Lernen auf professionelle Art in jedem Fall.

Je mehr und je bessere Beiträge Du zu einem bestimmten Thema veröffentlichst, umso präsenter bist Du mit Deinem Business auch für Deine Zielgruppe. Umso mehr Menschen sprichst Du an, und umso mehr Menschen kannst Du auch langfristig an Deine aufzubauenede Marke binden.

Welche Vorteile bringt Dir das Bloggen Lernen also unterm Strich?

Zielgruppenaufbau

Du positionierst Dich mit dem Blog zu einem bestimmten Thema, und ziehst somit Menschen an, die sich dafür interessieren, sprich Deine Zielgruppe.

Marke und Vertrauen

Du zeigst Deine Kompetenz zu dem Thema und entwickelst damit langsam das Vertrauen Deiner Zielgruppe. Dies und die Art, wie Du Dich und Dein Thema präsentierst, bauen nach und nach Deine Marke auf.

Showroom

Du kannst zeigen, was Du so an Produkten und Leistungen anbietest und viel tiefer als in anderen Werbeformen darauf eingehen.

Erlösquelle

Rund um Deinen Blog kannst Du Produkte aufbauen oder mit Affiliate-Produkten Erlöse einfahren. Wie gesagt, sind hier inhaltliche Substanz gepaart mit einem langen Atem absolute Voraussetzung.

Mit Blogs lässt sich, das sei der Vollständigkeit halber gesagt, natürlich auch noch anderweitig Geld verdienen. Langfristig sind aber aus verschiedenen Gründen eigene oder zumindest Affiliate-Produkte empfehlenswert.

Mini-Investment

Anders als bei den meisten anderen Marketing-Kanälen musst Du zum Bloggen fast nichts investieren. Klar, Du musst Arbeit und Herzblut reinstecken. Aber ob WordPress oder Website-Baukasten – finanziell ist es nicht der Rede wert.

Willst Du ein professionelles Business aufbauen, sollte in jedem Fall auch Dein Blog professionell geführt werden. Bei der Frage, wie man dazu professionell das Bloggen lernen kann, gab es lange Zeit nur die Möglichkeiten, sich entweder mühsam durch etliche einzelne Artikel in den Weiten des Internets zu wühlen, oder Kurse und Ebooks von US-Autoren zu nehmen.

Erst seit Kurzem gibt es auch in deutscher Sprache umfassende Angebote, die wirklich professionell gemacht sind. Drei davon will ich hier einmal kurz vorstellen:

Bloggen Lernen mit dem Affenbuch*

Wer steckt dahinter?

vladislav melnik

Vladislav Melnik

Vladislav Melnik war bereits mit 21 Jahren als Designer unterwegs, danach spezialisierte er sich voll auf´s Blog-Business. Nach einigen Fehlschlägen und vielen Learnings in der Praxis baute er sich ein Blog-Business auf, das er jetzt sehr erfolgreich in Vollzeit führt.

Was steckt drin?

Das Affenbuch ist als Essenz aller Learnings und Erfahrungen Vladislavs eine 196 Seiten starke Schritt-für-Schritt-Anleitung, die zeigt, wie Du Dir ein erfolgreiches Blog-Business aufbaust.

Mit “Erfolgreich” definiert Vladislav dabei eine Zielmarke von 1.000 Email-Abonnenten. Denn auf dieser Basis kann man davon sprechen, dass ein Blog wirklich floriert.

Das Affenbuch legt seinen Schwerpunkt ganz klar auf die Fähigkeiten, Strategien und Taktiken, die es für ein erfolgreiches Blog zu entwickeln gilt. Ebenso geht das Ebook auf die Prinzipien hinter dem Bloggen ein, so dass Du alles in einen gewissen Rahmen einordnen kannst.

Als wichtigste Fähigkeit beim Bloggen Lernen stellt Vladislav das Texten der Blogbeiträge in den Vordergrund. Er geht auf die Grundlagen des Werbetextens ein, zeigt unter anderem mit fünf Checklisten…

  • Wie Du Überschriften schreibst.
  • Wie Du Blogartikel schreibst.
  • Wie Du Blogartikel SEO-optimierst.
  • Wie Du Blogartikel bekannt machst.
  • Wie Du Verkaufstexte schreibst.

Daneben hilft das Ebook, ein echtes Marketing-Fundament zu erschaffen. Vorgestellt werden die wesentlichen Komponenten zum Aufbau Deiner visuellen Marke:

  • Wie findest Du einen Markennamen?
  • Welche Farben und Schriften solltest Du verwenden?
  • Wie kannst Du auf einfachem Wege ein Logo erstellen?

Technisch taucht der Autor glücklicherweise nicht allzu tief ins Fachchinesisch ein, sondern bleibt bei den wesentlichen Todo´s: Von der Wahl des richtigen E-Mail-Marketing-Providers, über WordPress-Themes und –Plugins sowie den SEO-Grundeinstellungen zeigt Vladislav ganz konkret wie welche bestimmten Seiten im Blog aufgebaut werden müssen.

In Sachen Geld verdienen geht es im Affenbuch direkt um die 3 besten Erlösquellen eines Blogs.

Und um das Ziel der ersten 1.000 E-Mail-Abonnenten mit dem Bloggen lernen zu erreichen, gibt Vladislav seinen Lesern einen Action-Plan an die Hand, der in sechs Schritten zu den ersten erlösen und eben den 1.000 Abonennten führt.

Was kostet der Spaß?

Das Affenbuch* ist für 47 Euro zu haben.

Bloggen lernen mit dem Blog Camp*

Wer steckt dahinter?

Conni Biesalski und Sebastian Canaves

Sebastian Canaves und Conni Biesalski

Mit Conni Biesalski vom Blog Planet Backpack und Sebastian Canaves von Off the Path haben sich hier zwei der erfolgreichsten deutschen Reiseblogger zusammengesetzt und einen umfassenden Online-Kurs auf die Beine gestellt.

Was steckt drin?

In 10 Modulen mit über 100 Lektionen kannst Du mit dem Blog Camp das Bloggen lernen. Damit ist der Kurs ein wirklich dickes Ding, das so ziemlich alle relevanten Aspekte des professionellen Bloggens abdeckt. Allein an Videomaterial kommen über 10 Stunden mit ausführlichen Erklärungen in über 40 einzelnen Videos zusammen.

Inhaltlich dreht sich der Kurs um diese Themen:

  • Das perfekte Thema für den Blog finden
  • Den Blog aufsetzen und ihn toll aussehen lassen
  • Den Blog einzigartig machen
  • Leserschaft aufbauen
  • Mit dem Blog Geld verdienen und ihn zu einem Business machen

Conni und Sebastian bieten neben den ausführlichen Lektionen und Videos aber auch kompakte Aktionspläne und Checklisten, die Du beim Aufbau Deines Blogs immer heranziehen kannst.

Auch technisch muss hier niemand Angst vor Raketenwissenschaft haben, denn die technische Seite des Bloggens ist mittlerweile wirklich einfach geworden. Das Einsetzen von typischen Blogger-Tools macht oft sogar richtig Spaß. Die wichtigsten davon und weitere Ressourcen für das eigene Blog-Business werden in dem Kurs ebenso vorgestellt.

Neben einem Blog-Business-Plan liefern die Macher des Kurses mit 50 Themenvorschlägen für Blogs auch einiges an kreativem Input.

Die nötige Inspiration zum Bloggen Lernen bekommen die Teilnehmer des Blog Camps in Form von Interviews mit anderen erfolgreichen Bloggern.

Was kostet der Spaß?

Mit 169 € bist Du im Blog Camp* dabei. Zwar liegt der Preis deutlich über Vladislavs Affenbuch, aber schließlich geht es hier auch um einen richtigen Kurs, der über ein reines Ebook hinausgeht.

Bloggen lernen mit der Blogging University*

Wer steckt dahinter?

Ben Paul

Ben Paul

Nachdem Ben Paul mit seiner Anti-Uni den Nerv der Generation Y voll getroffen hat, schlägt sein Blog „für die Macher von morgen“ immer höhere Wellen in der deutschen Medienlandschaft. Seine Erfahrungen im Blogaufbau gibt er jetzt weiter über die Blogging University.

Was steckt drin?

Auch Ben Paul setzt auf das Medium Video. In 9 Modulen behandelt er sehr umfassend und vor allem sehr verständlich diverse Aspekte des erfolgreichen Blog-Aufbaus.

Die Module im Einzelnen:

  • Essentielle Grundlage
  • Dein Fundament
  • Technik, WordPress & Co.
  • Dein legendärer Blogstart
  • Dein einzigartiges Blogdesign
  • Email-„Marketing“, das Spaß macht und sich gut anfühlt
  • Die Kunst des Schreibens
  • Geld verdienen mit Deinem Blog
  • Mindset und Prinzipien erfolgreicher Bloger (+ FAQ)

On top gibt es zusätzliches Bonusmaterial in Form eines Blog-Business-Plans und einer Step-by-Step-Checkliste.

Mit der Blogging University will Ben nicht nur eine Anleitung geben, wie Du schnell einen Blog aufbaust und damit Geld scheffelst. Die Menschen, an die sich Ben wendet, nennt er hingegen „Change-Maker“. Ihnen geht es um den Wert, den sie in der Welt stiften, das heißt, Sinnhaftigkeit steht vor „schnell-viel-Geld-verdienen“.

Was kostet der Spaß?

Ben bietet 3 Pakete an: Das Paket „Bachelor“ ist am günstigsten und kostet normalerweise 247 Euro. Wenn Ben die Türen seiner University demnächst wieder öffnet, wird er hier aber womöglich auch wieder einen Rabatt zum Start bereit halten.

Das Paket „Master“ mit exklusiver Facebook-Community und Experten-Interviews kostet 367 Euro. Und das Premium-Paket „Doktor“ ist für 847 Euro zu haben, wobei hier auch noch ein persönliches Coaching und der Zugang zur Mastermind-Gruppe von Ben drin ist.

Das Ganze ist also etwas teurer als die anderen beiden Kurse, jedoch nach eigenem Bekunden ist die Blogging University der kompletteste und umfangreichste Kurs auf dem deutschen Markt.

Fazit

Als ich vor ein paar Jahren mit dem Bloggen angefangen habe, hätte ich mir gewünscht, das Affenbuch* von Vladislav, das Blog Camp* von Conni und Sebastian oder die Blogging University von Ben studieren zu können. Denn die drei Angebote liefern letztlich genau das Rüstzeug, das man zum professionellen Bloggen braucht.

Ich kann jedem, der ein Business aufbaut oder betreibt, aus eigener Erfahrung nur empfehlen, mit dem Bloggen Lernen zu beginnen. Die Möglichkeiten, den eigenen Blog für´s Business einzusetzen sind dabei ziemlich variabel. In meinem Fall kommen beispielsweise immer wieder AUTAAK-Leser zu meinem Service  UltraPress, um sich eine professionelle Website erstellen zu lassen. Und ich muss sagen: Mit diesen Kunden macht es mir am meisten Spaß, da wir eigentlich immer auf einer Wellenlänge kommunizieren.

Und auch hier auf AUTAAK.de selbst wird es demnächst neben dem kostenlosen Ebook „Das 1.000-Euro-Startup“ ein eigenes Produkt geben. Und ja, es wird mit Bootstrapping zu tun haben. Mehr dazu demnächst!

 

Bildquelle Titelbild: © SolisImages – Fotolia.com

Du baust ein unabhängiges Online-Business auf und willst mehr Kunden gewinnen?

Schließ´ Dich über 4.000 Abonnenten an, und erhalte neben den Blog-Updates meine kostenlosen Ebooks "Das 1.000-Euro-Startup" und "Kundengewinnung mit Ihrer Website"!

6 Kommentare

  • on 24. März 2015 Antworten

    Hallo Thorsten,

    danke für deinen Artikel. Den Affenblog kannt ich schon. Blog Camp hab ich allerdings noch nicht gehört. Werde ich direkt mal anschauen. Kannst du mir sagen, ob Blog Camp dann auch eher auf Bloggen zum Thema Reisen ausgerichtet ist?

    Grüße,
    Yvonne

    • on 24. März 2015 Antworten

      Hi Yvonne,

      ich springe hier direkt einmal rein, um deinen Kommentar zu beantworten!

      Der Blog Camp Onlinekurs ist nicht nur an Reisen oder Reisebloggen ausgerichtet. Wir haben uns Mühe gegeben auch andere Beispiele mit einzubauen. Der Blog Camp Onlinekurs ist also perfekt, wenn du erfolgreich Bloggen willst, egal ob als Reiseblogger oder in einer anderen Nische!

      Bei weiteren Fragen, kannst du dich gerne bei mir melden.

      Lg,

      Sebastian

  • on 6. April 2015 Antworten

    Hey Thorsten,

    das kann ich bestätigen. Wenn ich blogge, merke ich, dass es mir anfängt Spaß zu machen und der Umsatz automatisch reinkommt. Der Vorteil ist, dass man viele Menschen erreicht und seine Hilfe anbietet.

    LG Artur

  • on 30. September 2015 Antworten

    Hey Thorsten,

    danke für die Aufnahme der Blogging University in die illustre Runde 🙂 Ich finde den Artikel echt gut gelungen, schön differenziert und ausführlich genug, um sich ein gutes Bild zu machen.

    In diesem Sinne: Danke und weiterhin Happy Blogging!

    Ben

  • on 3. Oktober 2015 Antworten

    Hallo Thorsten,

    die meisten der von Dir aufgezählten Punkte kann ich so bestätigen, ja. Ich habe vor Jahren aus Spaß an der Freud‘ mit dem Bloggen angefangen (ohne irgendwelche „Kurse“ als Hilfsmittel) – heute verdiene ich damit meinen Lebensunterhalt. Insofern muss ich auch Artur oben zustimmen: „Wenn man mit Freude bei der Sache ist und es Spaß macht, na, dann kommt das Geld fast automatisch rein!“

    Ich persönlich habe meine Zielgruppe bereits vor längerer Zeit gefunden und bediene sie regelmäßig mit neuem „Stoff“. Ich glaube, diese Regelmäßigkeit beim Schreiben bzw. Veröffentlichen ist auch sehr wichtig.

    Weiter so! Ich freue mich auf die nächsten Beiträge hier. 🙂

    Rainer (aka „Azon-Profi“)

Kommentiere diesen Artikel

Webdesign by UltraPress mit einem Theme von Themeforest*

Gratis-Ebook „Das 1.000-Euro-Startup”

Erhalte jetzt neben den Blog-Updates kostenlos das 80-seitige Ebook, und erfahre, wie Du per Bootstrapping Dein Startup hochziehst!