Wiki Diagramm

Beim kollaborativen Arbeiten an Projekten oder wiederkehrenden Unternehmensprozessen, ist es immer wieder ziemlich hilfreich eine gemeinsame Wissenbasis zu haben. Ein Wiki ist eine gute Möglichkeit, so etwas online abzubilden.

Wiki DiagrammWie man ein Wiki quasi als Bedienungsanleitung für´s eigene Unternehmen einsetzen kann, habe ich vor einiger Zeit hier einmal aufgeschrieben. Hier kommt dazu nun eine Liste von 14 Tools inkl. ein paar Kurzcharakteristika, mit denen man ein solches Wiki auf die Beine stellen kann:

mediawiki

Open Source und technologische Basis des wohl bekanntesten Wikis der Welt, sprich Wikipedia.

google sites

Kostenlos, ohne großartige Features und tolles Design. Dafür ist man mit dem Handling sehr schnell vertraut, wenn man bereits andere Google-Produkte nutzt. Google Sites nutze ich selbst daher auch.

businesswiki

Angenehme Benutzeroberfläche, etwas mehr Schwerpunkt auf Design als die meisten anderen. Einmalige Installtion für 695 €, oder monatliche Gebühr ab 20 €.

plan.io

Zwar in erster Linie ein Projektmanagement-Tool, bietet aber ebenso ein integriertes Wiki. Alles ist auf deutsch verfügbar, und los geht´s ab 9 € im Monat. Man hat dafür aber auch gleich ein komplettes Projektmanagement in einem aufgeräumten Design.

dokuwiki

Recht technisch orientiert, richtet sich neben kleinen Unternehmen vor allem an Entwickler(-gruppen).

espresto

Richtet sich explizit an Unternehmen unterschiedlicher Größe. Allerdings muss man pro Jahr mindestens 500 € berappen, erhält dafür aber auch Support, Beratung und jede Menge Speicherplatz.

wikispaces

Hat mit IBM und Xerox recht namhafte Referenzkunden. Aber auch Einsteiger können wikispaces nutzen. Nach einer kostenloses Basisversion kann man hier ab 50 $ pro Jahr professionell loslegen.

foswiki und twiki

Bauen vom Quellcode aufeinander auf und gehören nach Angabe von KontextWork, einem Service-Anbieter zur Installation und Konfiguration der Wikis, „zu den funktionsreichsten Wikis auf dem Markt“. Daher ist alllerdings wohl auch entweder größere technische Expertise oder eben die Buchung einer entsprechenden Agentur erforderlich.

zoho wiki

Eingebettet in die diversen Business-Tools von Zoho, aber auch singulär nutzbar. In der Basisversion funktional etwa vergleichbar mit dem Wiki von Google. Darüberhinaus geht´s los ab 2 $ pro Nutzer und Monat.

confluence

Zielt  stark auf technisch orientierte Nutzer bzw. Gruppen. Vom Design her eher nüchtern, dafür mit etlichen Features, die sich der Anbieter für monatliche Gebühren zwischen 10 und 2.000 $ bezahlen lässt.

tiki

Opensource-System, das nicht nur für Wikis einsetzbar ist. Daher auch weider sehr stark technsich orientiert.

mindtouch

Bringt großen Fundus an Features mit ansprechendem Design zusammen. Daher (nach Probezeit) auch nur kostenpflichtig zu haben. Große Kundenbasis über diverse Branchen in USA.

drupal-wiki

Eignet sich vor allem um Diagramme und Prozesse grafisch darzustellen, sowie um andere Online-Dienste zu integrieren (flickr, delicious, Salesforce, …). Installation wird auch von KontextWork angeboten und kostet 120 € monatlich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.